Über mich

Nicht die Dinge selbst, sondern unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
-Epiktet
Slider

Über mich

Vor kurzem wurde mir von einer 17-jährigen die Frage gestellt: Gibt es eigentlich etwas, was Du nicht kannst? Ich habe gelacht.

Mich hat mein Leben lang die Neugier getrieben. Als Kind war ich nicht zu bremsen, wollte überall dabei sein, war hungrig nach Leben und Wahrheit, habe vielfältig ausprobiert, was auszuprobieren ging. Genau diese Neugier und Vielfalt zieht sich durch mein ganzes Leben. Heute habe ich das Gefühl, angekommen zu sein und den Raum und meine Lebenserfahrungen, die ich selbst zur Entfaltung brauchte und immer noch brauche, jetzt auch anderen Menschen zur Verfügung stellen zu können .

Meine Lehrer auf diesem Weg waren festgefahrene Rollen und Muster, in der Struktur verankerte Glaubensgrundsätze und mein Körper. Meditation, Körperarbeit, Tanz, Achtsamkeit und schließlich die energetische Arbeit sind die Instrumente, die Klärung und Klarheit in mein Leben gebracht haben und mir den Weg in Richtung Leichtigkeit freigeräumt haben … und zwar kraftvoll.

Ich liebe es, auch anderen Menschen auf ihrem Weg zu begleiten, ihnen für ihre Entfaltung und den Prozess Raum zu geben und sie zu unterstützen, Ihr Leben und damit auch ihr Umfeld zu klären, mit Achtsamkeit zu füllen und leichter zu werden.

Meine Ausbildungen und Stationen

  • 1989 Ausbildung zur Bankkauffrau
  • 1992 Diplomstudium der Geographie
  • 1998 – 2007 Reisebegleiterin in der Zentralsahara und im Magreb
  • 1999 erster 10-tägiger Vipassanakurs und erster Kontemplationskurs
  • seit 2002 als Geographin (Vernetzung, Moderation etc.) im europäischen Kontext tätig
  • 2012 – 2018 Ausbildung zur Vesseling-Practitionerin nach Martin Brune (Seher-Visions- und Kompaktkurs, n’Light, Energetisches Fahrzeug, Aufstellungsarbeit, Opera …)
  • 2017 Ausbildung zur Trance-Tanz Presenterin nach Veit Lindau
  • seit 2018 Tagesseminare bei Schüler*innen von Alberto Villoldo